Index Einwohner Listen 
Registrieren
Aktueller InPlay-Zeitraum Willkommen, Fremder
November 2020 bis Januar '21
Während der Nebel in den Bergen um Mourning Hill immer dichter wird, neigt sich das Jahr dem Ende zu und in der Stadt wird die Festtagssaison eingeläutet. Es empfielt sich, für Thanksgiving und Weihnachten schon mal das Fotolächeln zu üben und ein paar Ratschläge zu sammeln, wie man sich anständig vor seinen Verwandten benimmt. Wer nicht in der Lage ist, die Ferien zu genießen, quält sich lieber mit Gedanken an die anstehenden Klausuren und wenn diese einen nicht zum Frösteln bringen, dann wenigstens die rasant fallenden Temperaturen. Schnee wird zwar erst Mitte Dezember erwartet, aber den Eiskratzer sollte man trotzdem parat halten.


Mourning Hill, Oregon
Das "What Remains Of Innocence" ist ein Real-Life-RPG mit Mystery und Crime-Elementen, das sein L3S3V3-Rating voll ausschöpft, den Realismus mit Füßen tritt und sich mit den Bewohnern einer kleinen, beschaulichen Stadt an der Westküste der Vereinigten Staaten befasst. Der gute Ruf sämtlicher Bildungseinrichtungen eilt ihnen voraus, ihr Glanz überdeckt die düstere Vergangenheit des Ortes, der unter all dem Ruhm nur ein Ziel zu haben scheint: Das Schlechteste in seinen Einwohnern hervor zu bringen.
Kalender InPlay-News
November 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30  

Dezember 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31  

Januar 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
 

05. November 2020:
Der seit einer Woche vermisste Hawthorne-Schüler wird tot im Witchwood Forest aufgefunden. Ein Verbrechen ist nicht ausgeschlossen. (related Scene)

06. November 2020:
Anonym auf Logbook geäußerte Drohungen und Verleumdungen sorgen für Wirbel an der Hawthorne Academy. (related Scene)

10. November 2020:
Versuchter Einbruch in der Fleet Street. Dem verletzten Täter gelingt die Flucht. (related Scene)

29. November 2020:
Leichenteile im Witchwood Forest gefunden. Ersten Ermittlungen zufolge handelt es sich um den 56-jährigen Frank Moretti, der seit Mitte November vermisst wurde. (related Scene)

05. Dezember 2020:
Eine Party in der Hawthorne-Villa endet mit einem Schuss. Drei Schüler der Academy werden ins örtliche Krankenhaus eingeliefert. (related Scene)
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


    Antworten 
Breakfast without Tiffany
#1
breakfast without tiffanyPart-time employees
Breakfast Club Es heißt, dass die Person, die das Brunchen erfunden hat, an einem Herzinfarkt gestorben sein soll. Kein Wunder, wenn man zwischen Breakfast und Lunch unbedingt noch eine Mahlzeit braucht. Wenn du das nötige Kleingeld hast, bietet dir das Café aber auch eine Vielfalt an Kaffeesorten für ausgewachsene Magenprobleme und liebevoll verzierte Muffins für hartnäckigen Zahnstein an! Der Breakfast Club ist der begehrteste Ort für Schülerjobs, denn wer bildet sich nicht gern etwas darauf ein, seinen Freunden ohne Aufpreis den Kakao mit Sahne zu garnieren? Wenn jeder die gleiche rote Schürze trägt und sich mit den gleichen, nervigen Kunden und gern gesehenen Stammgästen herumschlägt, spielt es schon fast keine Rolle mehr, dass man von unterschiedlichen Schulen und Familienhintergründen stammt. Am Ende wollen alle nur einen akzeptablen Lohn für eine Arbeit, die sich angenehmer gestaltet, wenn man sie in guter Gesellschaft verrichtet.

16-18 // Mourning Hill High School
Barbie Ferreira
Manchmal schaffst du nicht zu ignorieren, dass die hübschen Kunden deines Alters – meistens jene in den ordentlich gebügelten Hawthorne-Uniformen – automatisch jede andere Bedienung am Tresen ansteuern. An manchen Tagen ist es nur ein kleiner Stich, an anderen versaut deine Wut dir den Rest des Nachmittags. Deine Mutter ist der Grund, wieso der Breakfast Club von keiner Kette ersetzt wurde und sich noch in 2020 in Mourning Hill hält. Kaffee kochen kann jeder, aber den Geschmack handgebackener Cookies und Zimtschnecken kann kein industrielles Produkt ersetzen. Du bist es gewohnt, dass jeder denkt, er hätte das Recht, über dich zu urteilen und dumme Blicke zuzuwerfen, wenn du deinen Frappé mit der üblichen Portion Sahne geniest. Alle sagen sie, sie würden sich ja nur um deine Gesundheit scheren, weil es nicht gut sei, dick zu sein, aber wenn sich deine beste, laut BMI (bullshit) normalgewichtige Freundin einen Cheeseburger reinpfeift und zum Nachtisch eine Kippe anzündet, schweigen sie. Für dich wäre dein Gewicht kein Thema, wenn nicht jeder immer das dringende Bedürfnis hätte, es zu einem zu machen. Du entschuldigst dich nicht, suchst keine Ausreden, aber wütend macht es dich trotzdem. Am Ende ist es ihr Verlust. Ihnen entgeht dadurch alles von deinem guten Humor bis zu deiner aufopferungsvollen Hilfsbereitschaft oder dass du stundenlang über Horrorfilme und gute Podcasts reden kannst oder darüber, welches Theaterstück als nächstes auf dem Programm steht. Entgegen aller Erwartungen fühlst du dich nirgends so wohl wie im Rampenlicht, inmitten dieser Gruppe von Leuten, die sich durch ihre Leidenschaft Schauspiel verbunden fühlen. In der Shakespeare Company hast du einen festen Platz, wirst für dein Talent und Zuverlässigkeit geschätzt – nur die ersehnte Hauptrolle geht dann doch meist an eine andere. Die Frage ist, wie lange noch.

17-20 // Schule wählbar oder Uni
Amandla Stenberg
Wenn es eine Frage gibt, die du im Leben nicht mehr hören möchtest, dann wäre es: "Musst du eigentlich hier arbeiten?" Deine Großmutter war die erste Besitzerin des Breakfast Clubs, deine Mutter führt dieses Erbe fort und mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wirst du die nächste sein, weil deinem trotteligen Bruder kein Funke Verantwortungsbewusstsein angeboren wurde. Um die Frage zu beantworten: Nein, musst du nicht. Du machst es trotzdem, weil ein Stück finanzielle Unabhängigkeit vom eigenen Elternhaus ziemlich cool ist, selbst wenn diese nur soweit reicht, dass dieses dein Gehalt zahlt. Fairness wird in eurer Familie groß geschrieben, weshalb jede Überstunde konsequent abgerechnet wird, gleichzeitig wird jedoch streng darauf geachtet, dass du keinerlei Vorteile gegenüber deinen Kollegen geniest. Grundsätzlich würden viele die Erziehung deiner Eltern loben, ihnen anerkennen, dass sie an dem Vorfall vor über 10 Jahren nicht zerbrochen sind, doch dir als Tochter fehlen bei aller Liebe die kleinen Momenten der Wärme, die es einfacher machen würden, darüber hinweg zu sehen, dass du dich oft verdammt traurig und verloren fühlst. Du weißt, dass hinter all der Sorgfalt und Mühe um geregelte, ordentliche Abläufe die tiefgreifende Angst vor einem weiteren Fehler liegt, den jede Unaufmerksamkeit mit sich ziehen könnte. Du weißt, dass es nicht an dir liegt, wenn sie Zuhause die Nerven verlieren, weil du vergessen hast, den Geschirrspüler anzustellen. Du weißt, dass es manchmal besser wäre, sich die Schuldfrage nicht zu stellen und du verzeihst ihnen, weil du verstehst, dass sie mit sich selbst hadern. Du verzeihst ihnen, in der Hoffnung, dass es ihnen dann vielleicht irgendwann möglich ist, sich selbst zu verzeihen. Du verzeihst ihnen, dass sie manchmal zu vergessen scheinen, dass ihr Verlust auch deiner ist.

17/18 // Hawthorne Academy
Ariela Barer
Nur deine Lieblingskunden bekommen ein wirkliches Lächeln, alle anderen müssen es sich mit wirklich intelligenten Worten verdienen oder genug Trinkgeld geben. Wer dir sagt, du sollst mehr lächeln, den schaust du extra unfreundlich an. Während der Pausen trinkst du deinen Kaffee am liebsten mit einem Schuss Hafermilch und erklärst deinen Kollegen, wieso die Aromen deutlich besser harmonieren als Kaffee und die Muttermilch einer fremden Spezies. Nicht unbedingt, weil du überzeugte Veganerin bist, sondern eher weil es diese kleinen, harmonischeren Dinge sind, von denen du dir einbildest, sie würden dein Leben am Laufen halten. Auf irgendeine Weise standest du immer zwischen den Schubladen, in die sich Menschen zu gerne gegenseitig stecken. Nur zur Hälfte Latina, nur zur Hälfte weiß. Nicht schlank genug, um dich dünn zu nennen, nicht dick genug, um als Plussize zu gelten. Dass für deine Sexualität eigentlich eine Schublade existiert möchten zu viele auch noch ignorieren. So zu denken ist dumm und altmodisch und führt dennoch auch heutzutage noch dazu, dass viele instinktiv nicht wissen, wie sie dich einzuordnen haben. Deine Intelligenz bescherte dir ein Stipendium an der Hawthorne Academy und damit eine Zukunft, die mehr bot als die schmutzigen Fenster Witchwood Groves dir je in Aussicht gestellt haben. Obwohl deine gebraucht erstandene Schuluniform noch eines der wertvollsten Kleidungsstücke im Schrank darstellt und du deine Mutter dich jeden Morgen in ihrem rostigen Nissan vorfährt, hast du dich dagegen gewehrt, den unausweichlich wirkenden Außenseiterstatus anzunehmen. Natürlich wurdest du nicht mit plötzlicher Beliebtheit überrollt, aber der Teamgeist des Lacrosse-Teams überwog den Anflug jeglicher Diskriminierung. Die Gruppe weniger, aber enger Freundinnen um dich zu scharen, hat einen Schutzschild geschaffen, der dir Sicherheit gegen die Angriffe weniger toleranter Mitschüler verschafft – oder?

16-18 // Schule wählbar
Kiernan Shipka
Du bist die richtige Adresse für experimentelle Getränke und besonders besondere Sonderwünsche. Während jeder andere Angestellte noch überlegt, ob zehn Espresso-Shots mit so viel Karamellsyrup, dass die Überzuckerung vorprogrammiert scheint, den Kunden möglicherweise umbringen können, hast du schon den Plastikdeckel auf den Becher gedrückt. Starbucks wär neidisch auf deinen Mut. Mut ist auch die erste Eigenschaft, von denen die meisten sagen würden, dass sie dich definiert. Im Gegensatz zu allen, die es nur sein wollten, weil's cool war, wärst du eine echte Gryffindor und Löwin durch und durch. Sei es der Mut, sich für andere einzusetzen oder der, neues zu wagen und vor Veränderungen nicht den Schwanz einzuziehen. In den Sommerferien hast du dich von deiner langen Mähne getrennt und dir einen Bob schneiden lassen, nachdem dein Freund behauptet hatte, alles über Schulterlänge sei abstoßend. Deine Mutter hat dir daraufhin ein paar Extensions kaufen wollen, die du vor ihren Augen in den Müll wandern lassen hast. Sie scheint bis heute nicht zu verstehen, wieso das Mädchen, das sie einst mit Make-Up zugeschmiert bei Little Miss Wahlen antreten lassen hat, kein Interesse daran hat, Cheerleader zu sein, sondern lieber laut fluchend dem Mannschaftssport nachgeht und blutige Knie roten Lippen vorzieht. Es ist nicht so, dass du alles mädchenhafte ablehnst, aber nachdem du lange Zeit nie das Gefühl hattest, dein Körper würde dir gehören, erkämpfst du es dir heute umso mehr und umso lauter – glaubt man jedenfalls. Dass das Schweigen längst nicht gebrochen ist und auf deinem Laptop noch das Dokument ruht, in dem du schilderst, was hinter den Kulissen der Kinderschönheitswettbewerbe wirklich vor sich ging, weiß niemand.
Wie übernehme ich einen dieser Charaktere?
Melde dich einfach, wenn du Interesse und dir erste Gedanken gemacht hast und wir reservieren dir die gewünschte Dame. Da auch wir Zeit und Mühe investiert haben, möchten wir für den Charakter gerne eine Vorstellung, in die du deine eigenen Ideen einfließen lässt. Wie umfangreich diese ausfällt, ist dabei ganz dir überlassen.

Wie sieht es mit weiteren Anschlussmöglichkeiten aus?
Das kommt ganz auf dich und die Ausgestaltung des Charakters an. Je nach Schule, Wahl der Clubs und Charakterisierung bieten sich unterschiedlichste Möglichkeiten.

Arbeiten denn gar keine Jungen dort?
Doch, aber da wir einen Überschuss an männlichen Charakteren haben und das hier kein richtiges Gesuch ist, machen wir nur Vorschläge für weibliche Charaktere. Ihr könnt den Nebenjob natürlich trotzdem gerne an eure eigenen Ideen vergeben.

Darf ich die Avatarperson ändern?
Natürlich, solange sie weiterhin in die Beschreibung der Figur passt.



Gehe zu: